Zuerst die Welt in Blick nehmen - dann gestalten

17.01.2018 | Katholische Jugend plant entwicklungspolitische Aktion für 2018/19

„Nachhaltig konsumieren und leben – jeder einzelne kann etwas für eine gerechtere Welt tun, damit alle Menschen gut leben können“, umreißt die 20-jährige Hanna das Thema der diesjährigen „Welt-Sicht-Tage“ des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Sie ergänzt: „Wir wollen die UN-Nachhaltigkeitsziele wieder verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.“

Hanna und weitere 23 junge Erwachsene aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart trafen sich vom 12. bis 14. Januar 2018 im katholischen Jugendhaus auf dem Einsiedel bei Kirchentellinsfurt, um entwicklungspolitisch aktiv zu werden und die Welt zu ändern. Während der drei Tage behandelten sie die Inhalte der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele – darunter im Detail die Frage nach Armut und Entwicklung – und planten mögliche Bausteine für die BDKJ-Jugendaktion der nächsten zwei Jahre.

Die entwicklungspolitisch Engagierten entwickelten erste Ideen für ein Workshop-Konzept, das unter anderem ein themenbezogenes „Exit-Game“ beinhaltet, welches nur im Team gelöst werden kann. Darüber hinaus soll ein politischer Flashmob entwickelt werden, der die Politik darauf aufmerksam machen soll, dass „weniger“ manchmal auch „mehr“ sein kann. Die jungen Menschen möchten damit möglichst große Teile der Gesellschaft für die teilweise zerstörerische Lebensweise postindustrieller Staaten wie Deutschland sensibilisieren. Als weiterer Bestandteil ihrer System- und Kapitalismuskritik wollen sie zudem den Film- und Fotowettbewerb um den katholischen Jugendmedienpreises 2019 nutzen und möglichst zu ihrem Thema ausschreiben lassen. Die Gespräche mit den Veranstaltern sind für den Herbst 2018 geplant. Nicht zuletzt gehört zu den weiteren Aktionsideen eine öffentlichkeitswirksame Podiumsdiskussion oder ein Poverty Slam-Event.

Konkret wird es bereits dieses Jahr: Die entwicklungspolitisch engagierten jungen Erwachsenen werden für interessierte Gruppen und Schulklassen einen Workshop anbieten, der zur anschaulichen und kreativen Beschäftigung mit dem Thema anregen soll.


>>> Hier gehts´s zu den allgemeinen Infos zur Jugendaktion sowie den Themen und Materialien vergangener Aktionen 

>>> UN-Entwicklungsziele

Die Jugendaktion des BDKJ Rottenburg-Stuttgart ist eine thematisch wechselnde Solidaritätsaktion von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel sich für eine gerechtere Welt einzusetzen. Der BDKJ der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist der katholische Dachverband kirchlicher Jugendarbeit, dem sieben Jugendverbände angeschlossen sind. Die katholische Jugendarbeit erreicht mit ihren festen Gruppenangeboten jährlich 72.000 Kinder und Jugendliche.