beteiligen.wertschätzen.fördern.

26.11.2018 | Jahr der Jugend 2018/19 startete mit dem Jugendsonntag am 25. November 2018

Bischof Dr. Gebhard Fürst hat im Gottesdienst zum Jugendsonntag in St. Michael, Neuffen das „Jahr der Jugend“ für die Diözese Rottenburg Stuttgart ausgerufen. Angeregt vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) soll von November 2018 bis Mai 2019 auf allen Ebenen die Aufmerksamkeit für die vielfältige katholische Jugendarbeit geweckt werden. Unter dem Motto „beteiligen.wertschätzen.fördern.“ geht es vor allem darum, Jugendliche mit ihren Anliegen an ihre Kirche zu unterstützen, da sie mit ihrem Einsatz, ihren Ideen und ihrer Kritik ein wichtiger Teil von ihr sind.

Alexandra Guserle, Diözesanleiterin BDKJ/BJA ergänzt: „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind Gegenwart und Zukunft unserer Kirche. Viele Entscheidungen von heute, betreffen sie in der Zukunft. Die Kirche braucht junge Menschen, um von ihnen zu lernen.“
Es braucht den sogenannten U28 Blick, der die Lebensrealität von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei Entscheidungen und Maßnahmen, die sie betreffen, berücksichtigt. Ziel ist, einen regelmäßigen Austausch zwischen Jugendlichen und Haupt- und Ehrenamtlichen der Gemeinden, Dekanate und der Diözese zu schaffen. Das Thema Jugend und Jugend(verbands)arbeit soll in den Gremien auf allen Ebenen der Diözese fester Bestandteil der Tagesordnung werden.

Auf Diözesanebene wird dies in Form von Gesprächsforen zu verschiedenen Themen mit haupt- und ehrenamtlichen FunktionsträgerInnen des BDKJ und seiner Verbände, sowie hauptamtlichen Leitungen und ReferentInnen des bischöflichen Ordinariats stattfinden. Zudem bietet die 72-Stunden-Aktion vom 23. bis 26. Mai 2019 zahlreiche Gelegenheiten, Jugendgruppen vor Ort zu unterstützen und sich von ihrer Arbeit begeistern zu lassen.
Enden wird das Jahr der Jugend am 30. Mai 2019 mit einer Abschlussveranstaltung für Jugendliche der Diözese gemeinsam mit Bischof Dr. Gebhard Fürst.

Der BDKJ der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist der katholische Dachverband kirchlicher Jugendarbeit, dem sieben Jugendverbände angeschlossen sind. Die katholische Jugendarbeit erreicht mit ihren festen Gruppenangeboten jährlich 72.000 Kinder und Jugendliche.