Bücher kommen per Fahrrad

27.04.2020 | In Corona-Zeiten geht der Buchdienst Wernau neue Wege der Kund*innenbindung und -gewinnung

Bereits mit der ersten Corona-Verordnung der Landesregierung Mitte März hat das Team der Fachbuchhandlung „Buchdienst Wernau“ mit kreativen Ideen auf die Ladenschließung reagiert, um den Kontakt zu seinen Kund*innen zu halten.

 

 

 

Über die üblichen Bestell- und Beratungsalternativen per Telefon, E-Mail und Internet hinaus, erweiterten die Buchhändlerinnen ihren Service um einen Fahrradkurierdienst: Alle zwei Tage schwang sich Auszubildende Daniela Busch mit bis zu drei Bestellungen in den Packtaschen auf´s Fahrrad und lieferte innerhalb von Wernau frei Haus direkt vor die Haustür. Dieses Angebot wird bis auf weiteres auch nach der Wiedereröffnung am 22. April beibehalten.

„Da uns in den vergangenen vier Wochen das gesamte Frühjahrsgeschäft zu Erstkommunion und Ostern weggefallen ist, wollen wir zumindest den Kontakt zu Einzelpersonen aufrechterhalten“, erklärt Buchhändlerin Hanna Letens. Die Umsatzeinbußen durch den Ausfall von Veranstaltungen mit zahlreichen Teilnehmer*innen, die durch die räumliche Nähe zum katholischen Tagungshaus Wernau ihre Pausen mit einem Gang durch die Fachbuchhandlung verbunden haben, seien enorm. Auch die Einnahmen aus den thematischen Büchertischen auf jugendpastoralen oder religionspädagogischen Fachtagungen fehlten in der Ladenkasse. „Wir hoffen jetzt auf den Verkauf des Frauenkalenders 2021, der ab 6. Mai exklusiv im Buchdienst erhältlich ist“, meint Letens.

Den verminderten persönlichen Kontakt zu seinen Kund*innen versucht das Buchdienst-Team durch den Ausbau seiner Social-Media-Aktivitäten und einem wöchentlichen Newsletter auszugleichen. Auf beiden Medienkanälen veröffentlichen die vier Buchhändlerinnen ihre persönlichen Leseempfehlungen rund um die Themen „das Leben lieben“ und „den Glauben leben“. „Die Nachfrage nach sinnstiftenden Titeln und Büchern, die sich mit Lebensmodellen nach der Corona-Pandemie beschäftigen, hat sich verstärkt“, bemerkt Hanna Letens. In dieser Literatursparte hat der Buchdienst ein umfassendes Sortiment, aus dem daran interessierte Leser*innen nun auch wieder persönlich im Laden auswählen können – mit Mundschutz und dem Einhalten der Abstandsregeln.

>>>www.buchdienst-wernau.de