katholisch. politisch. aktiv.

Katholischer Jugendmedienpreis 2021

respawn / neustart

Nach einem Jahr Pause steht der katholische Jugendmedienpreis 2021 wieder in den Startlöchern.

Das Motto respawn // neustart bezieht sich nicht nur auf die pandemiebedingte Pause des katholischen Jugendmedienpreises. Vieles steht seit März 2020 still und wartet nur darauf wiederbelebt zu werden. Egal ob soziale Kontakte, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, gesellschaftlicher Zusammenhalt, Beteiligung für junge Menschen und vieles andere … die Liste ist lang! Alle interessierten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, die am Wettbewerb um den katholischen Jugendmedienpreis teilnehmen wollen, können ihre Beiträge entweder als Gruppe oder Einzelperson einreichen. Neben Film und Fotos, gibt es dieses Jahr die Möglichkeit, sich in vielen anderen Medien kreativ auszutoben. Die Macher*innen vom Jugendmedienpreis finden nämlich, dass alle mitmachen können sollen. Und manche Menschen malen lieber, andere drehen einen Film und wieder anderen schreiben gerne Texte… die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Bilder, Zeichnungen, Collagen, Skulpturen, Memes, Comics, Texte, Gedichte, Haikus, Songs, Graffiti, Illustrationen…. das alles (und noch viel mehr) können junge Kreative in der neuen Kategorie kreativ einreichen. Alles? Wirklich alles? Ja! Alles! Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt! Einzige Bedingung ist, dass das Kunstwerk in der Stadtbibliothek Stuttgart ausgestellt und auch dorthin transportiert werden kann. 12 Meter hohe Metall-Skulpturen sind daher eher nicht geeignet. Falls der Postversand schwierig werden sollte, kann gerne ein Bild oder eine Tonaufnahme des Meisterwerks eingeschickt werden.
Wer lieber beim klassischen Foto bleiben will, hat ebenfalls Platz in der Kategorie kreativ.

In der Kategorie Film bleibt alles beim Alten. Zusätzlich zu den ausgelobten Geldpreisen gibt es hier die Chance im Rahmen der Filmschau Baden-Württemberg im Dezember an Workshops rund um das Thema Film teilzunehmen. Zudem werden voraussichtlich alle eingereichten Filme dort auf der großen Kinoleinwand gezeigt.

Alle Infos für die Teilnahme gibt es in den SocialMedia-Kanälen @kathjugendmedienpreis  oder auf www.jugend-medienpreis.de. Dort stehen auch spannende Tutorials und ein Kalender mit den Veranstaltungen der Kooperationspartner*innen Fachstelle Medien der Diözese Rotenburg-Stuttgart, Filmbüro Baden-Württemberg und Stadtbibliothek Stuttgart bereit. Zudem stellen sich dort auch die Menschen vor, die sich nach den Sommerferien den Kopf darüber zerbrechen müssen, wer Preisträger*in des katholischen Jugendmedienpreises 2021 wird.

Einsendeschluss ist der 12. September 2021

Ihr Ansprechpartner

Anna Stützle
Anna Stützle
Bildungsreferentin PSG + Jugendmedienpreis
07153 3001-170
astuetzle@bdkj.info