katholisch. politisch. aktiv.

Sternsingeraktion

Solidarität mit Kindern weltweit

Rund 50.000 Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg gehen jedes Jahr in der ersten Januarwoche als Drei Könige verkleidet von Tür zu Tür und sammeln Spenden für Kinder in ärmeren Ländern dieser Erde.

Mit Kreide schreiben sie den Segen "Christus möge dieses Haus segnen" in der lateinischen Abkürzung "C+M+B" (Christus mansionem benedicat) an die Haustüren und rufen zur Solidarität mit den Kindern aller Länder auf. Die Spenden gehen an Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa und Ozeanien.
Träger der Sternsingeraktion auf Bundesebene ist das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" in Aachen und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart laufen die Fäden an der Fachstelle Politik & Verband zusammen.

Aktion Dreikönigssingen 2020

Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen!

Auch im Jahr 2020 findet wieder eine Stersingeraktion statt. Das Motto sowie das Beispielland der Aktion werden im Mitte September hier veröffentlicht.

Sternsingerworkshops in den Dekanaten

Der BDKJ bietet in Kooperation mit der Regionalstelle Süd des Kindermissionswerks ,Die Sternsinger’ Vorbereitungsworkshops zur Aktion Dreikönigssingen an. Die Workshops sind als Abendveranstaltungen mit einer Dauer von etwa 2,5 Stunden konzipiert.

Kontakt- und Ansprechpartner ist jeweils das zuständige Jugendreferat im betreffenden Dekanat. Bei Interesse dort anmelden!.
In folgenden Dekanaten gibt es Workshops:

Dekanat      Ort        Datum, Zeit 
Heilbronn

Jugendreferat Heilbronn, Jörg-Ratgeb-Platz 25, 74081 Heilbronn

08.10.2019, 18:30 Uhr

Göppingen-Geislingen

Jugendspirituelles Zentrum Göppingen, Heinrich-Landerer-Straße 35, 73037 Göppingen

14.10.2019, 18:30 Uhr

Rems-Murr

Gemeindehaus St. Antonius Waiblingen, Fuggerstraße 31, 71322 Waiblingen

15.10.2019, 19:00 Uhr
Ludwigsburg

Gemeindehaus St. Laurentius Bietigheim-Bissingen, Uhlandplatz 1, 74321 Bietigheim-Bissingen

22.10.2019, 18:30 Uhr
Ostalb

Jugendreferat Aalen, Weidenfelderstraße 12, 73430 Aalen

23.10.2019, 18:30 Uhr
Böblingen

Kath. Betriebsseelsorge, Sindelfingerstraße 14, 71032 Böblingen

24.10.2019, 18:30 Uhr
Rottweil

Jugendreferat Rottweil, Königsstraße 47, 78628 Rottweil

04.11.2019, 18:30 Uhr
Mergentheim

Jugendreferat Bad Mergentheim, Mühlwehrstraße 12, 97980 Bad Mergentheim

06.11.2019, 19:00 Uhr
Biberach

Jugendreferat Biberach, Kolpingstraße 43, 88400 Biberach

07.11.2019, 18:30 Uhr
Ehingen-Ulm

Jugendreferat Ulm, Postgasse 2, 89073 Ulm

12.11.2019, 18:30 Uhr
Schwäbisch Hall

Dekanatshaus Schwäbisch Hall, Kurzer Graben 7/1, 74523 Schwäbisch Hall

16.11.2019, 14:30 Uhr

Heidenheim

Jugendreferat Heidenheim, Schaitheimerstraße 19, 89520 Heidenheim

18.11.2019, 18:00 Uhr

Reutlingen

Jugendreferat Reutlingen, Bismarckstraße 20, 72764 Reutlingen 19.11.2019, 18:30 Uhr

Ehingen-Ulm

Marienheim Ehingen, Kirchgasse 3, 89584 Ehingen

 

21.11.2019, 18:30 Uhr

 

Friedrichshafen

Petrussaal Friedrichshafen, Katharinenstraße 16, 88045 Friedrichshafen 25.11.2019, 18:30 Uhr

Balingen

Gemeindehaus Heilig Geist, Heilig-Geist-Kirchplatz 2, 72336 Balingen 28.11.2019, 19:00 Uhr

 

Ergänzende Methoden aus den Workshops zum Download

 

Diözesane Sternsinger Eröffnungsfeier

Dieses Jahr wird die zentrale diözesane Eröffnungsfeier am 30.12.2019 in St. Peter und Paul in Weil der Stadt mit Bischof Dr. Gebhard Fürst stattfinden. Eingeladen sind alle SternsingerInnen der Diözese.

Beginn ist um 10:00 Uhr. Es gibt ein vielfältiges Programm rund um das diesjährige Motto der Aktion. Im Anschluss daran findet ein Umzug zur Kirche und gegen 16 Uhr der gemeinsame Gottesdienst statt.

Weitere Infos finden sich in Kürze auf der Website des katholischen Jugendreferates Böblingen.

 

 

Empfänge bei Bischof Fürst und bei der Landesregierung

"Ihr seid Segensbringer und Botschafter"

Zu Beginn des Jahres 2020 finden in Stuttgart wieder zwei Empfänge für die Sternsingerinnen und Sternsinger aus der Diözese statt - einer bei Bischof Fürst und einer bei der der Landesregierung. Für diese Empfänge suchen wir wieder Gruppen, die den Segen und die Botschaft der Aktion überbringen möchten.

Für die diesjährige Aktion möchten wir insbesondere Gruppen einladen, die ökumenisch Sternsingen gehen oder auch Kinder dabei haben, die anderen Religionen angehören.

Termine:

  • Bischofsempfang: 06.01.2020 um 16 Uhr im Haus Stella Maris in Stuttgart
  • Landesregierung: 07.01.2020 um 14.30 Uhr im Neuen Schloss in Stuttgart

Bewerbungen können über das unten stehende Online-Formular eingereicht werden. Die Bewerbungsfrist endet am 21. November 2019. Eine Benachrichtigung der Gruppen, die an einem der Empfänge teilnehmen dürfen, erfolgt Ende November.

 

 

 

  1. Bewerbungsformular für Sternsingerempfänge 2020
  2. Ich möchte meine Gruppe für folgende Empfänge bewerben:
  3. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass die Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie werden allein für die Kontaktaufnahme bezüglich der beiden Sternsingerempfänge 2020 genutzt. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft unter der im Impressum hinterlegten E-Mail-Adresse widerrufen werden.

Kinderschutz im Rahmen der Sternsinger-Aktion

Bei der Sternsingeraktion setzen wir uns für das Wohl von Kindern weltweit ein und möchten ihre Lebenssituation verbessern! Wir wollen dabei auch das Wohl der Kinder und Jugendlichen bei uns in Deutschland nicht vergessen. Auch im Rahmen der Sternsingeraktion liegt uns der Schutz von Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen.

Welche Maßnahmen hierfür zu berücksichtigen sind, ist im Infoschreiben zusammengefasst.

Sollte die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nötig sein, ist den Ehrenamtlichen das entsprechende Anforderungsschreiben incl. Antrag zur Gebührenbefreiung auszuhändigen.

Es ist uns ein Anliegen, dass BetreuerInnen bei der Sternsingeraktion für die Thematik sensibilisiert sind und auch die Kinder und Jugendlichen wissen, an wen sie sich wenden können, wenn ihnen etwas „komisch“ erscheint. In der Gemeinde sollten sich die Verantwortlichen daher auch damit auseinandersetzen. Wichtig ist, den ehrenamtlichen BetreuerInnen deutlich zu machen, dass die Maßnahmen zum Schutz dienen und nicht aufgrund eines Generealverdachts, sondern vielmehr auch zur Abschreckung potentieller Täter umgesetzt werden sollen.
Bei Fragen, wenden sie sich an das zuständige Jugendreferat. Dort werden auch immer wieder öffentliche Schulungen angeboten.

Pressematerial

Kontakt

Benedikt Kellerer
Benedikt Kellerer
Bildungsreferent Politik & Verband
07153 3001 132
bkellerer@bdkj.info