katholisch. politisch. aktiv.

Fest der Vielfalt zum Abschluss der aktiven Phase

Am 24. September ist Bundestagswahl.

Am 16. September wollen wir für ein buntes Land und eine tolerante Gesellschaft eintreten!

Mit einem bunten Fest der Vielfalt möchten DPSG, PSG und der BDKJ als Dachverband noch einmal öffentlich zeigen, dass sie für

  • WELTOFFENHEIT
  • SOLIDARITÄT
  • MENSCHENWÜRDE und
  • BARMHERZIGKEIT

einstehen!

Um 14:00 Uhr gibt es einen Bühnenauftakt, gefolgt von Musikdarbietungen und verschiedenen Statements zu Toleranz und Menschenfreundlichkeit!

Auf dem Rathausplatz und an verschiedenen Stellen in der Innenstadt gibt es zudem kleine Aktionen und Informationen rund um das Thema!

Ab 18 Uhr schließt das Fest der Vielfalt mit Live-Musik von der Rockband ED Lais!

Eingeladen sind alle Gruppen und Einzelpersonen, die auch in der Öffentlichkeit klar für die Zukunftszeit einstehen möchten und nochmal ein paar Angebote dazu besuchen möchten.

Kooperationspartner beim Fest der Vielfalt

Ein Dankeschön für die Teilnahme an und Unterstützung vom Fest der Vielfalt geht an:

sowie ein dickes DANKE an die Jugendstiftung JUST für die Förderung!

Programm

14:15Auftakt mit Markus Scheifele
14:30Jakob Thime (Rap)
14:50DGB / Bündnis Courage gegen Rechtsextremismus
15:10Kinder-Tanzgruppe Bunt ES
15:30Heimstatt Esslingen e.V.
15:50Jakob Thime (Rap)
16:15DPSG zum Thema Rechte Gruppen und Gewalt
16:30Philipinische Tanzgruppe
17:00Initiative Miteinander zum Thema Flucht
17:15Olivia Grün (Songwriterin)
17:45Umbau Band
18:15Rockband Ed Lais (= laut)
20:30Ende

Zukunftszeit - Gemeinsam für ein buntes Land

Der BDKJ setzt sich gemeinsam mit seinen Mitglieds- und Diözesanverbänden für die Integration von Geflüchteten und gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ein.

Im Vorfeld der Bundestagswahl, deren Ergebnis die bevorstehenden vier Jahre in Deutschland entscheidend prägen wird, werden Kinder und Jugendliche während des Aktionszeitraums von März bis September 2017 insgesamt 35.000 Stunden Engagement für ein buntes Land sammeln. Das entspricht etwa vier Jahren – so lange wie eine Legislaturperiode des Bundestags dauert. Damit machen sie deutlich, was ihnen in den kommenden vier Regierungsjahren und darüber hinaus wichtig ist: ein demokratisches, tolerantes und vielfältiges Deutschland. Konkret heißt das: Kinder und Jugendliche engagieren sich deutschlandweit in ihren verbandlichen Gruppen durch eine Vielzahl von Aktionen für die Integration von Geflüchteten und/oder widersprechen durch konkrete Aktionen jeder Form von Menschenfeindlichkeit. Die Dauer jeder Aktion wird gezählt und summiert. Dabei zählt der (zeitliche) Einsatz jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers.

Der Aktionszeitraum von September 2016 bis September 2017 gliedert sich in zwei Phasen:

Phase 1 „klug werden“
Von September 2016 bis März 2017 liegt der Fokus auf der Bildungsarbeit. Es werden Schulungen für MultiplikatorInnen stattfinden, die verschiedene Aspekte gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aufgreifen und die Sach- und Methodenkompetenz der TeilnehmerInnen stärken. Anregungen, Tipps und Hintergrundinformationen werden in einer Arbeitshilfe und auf der Homepage bereitgestellt.

Phase 2 „aktiv sein“
Ab März 2017 bis zur Bundestagswahl im September 2017 sind alle jungen Menschen aus den Mitgliedsverbänden und Jugendorganisationen zum Stunden sammeln aufgerufen. Die konkreten Aktionen für die Integration von Geflüchteten und gegen jede Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit können vielfältig sein – etwa eine gemeinsame sportliche oder kreative Aktion bei Ferienfreizeiten oder in Gruppenstunden, eine interreligiöse Nacht oder die Organisation politischer Diskussionen. Alle geleisteten Stunden der einzelnen Aktionen werden addiert, um 35.000 Stunden zu erreichen
Die sechsmonatige Aktionsphase wird mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion in Berlin und weiteren bundesweit dezentralen Aktivitäten am Samstag, den 16. September 2017 enden.

Arbeitshilfe Zukunftszeit
Zur Aktion „Zukunftszeit - Gemeinsam für ein buntes Land“ ist eine Arbeitshilfe entstanden. Sie unterstützt die geplanten Aktivitäten für eine gelingende Willkommenskultur – aber auch, bei Aktionen gegen Rechtsextremismus und alle Formen von Menschenfeindlichkeit.
Sie liefert Hintergründe zu Fremdenfeindlichkeit und gruppenbezogenener Menschenfeindlichkeit und informiert zum Thema Flucht und der Situation von Geflüchteten in Deutschland. In einem umfassenden Methodenteil werden Anregungen für die Arbeit vor Ort gegeben. Die Arbeitshilfe enthält außerdem viele Best-Practice-Beispiele von Mitglieds- und Diözesanverbänden, die bereits in der Flüchtlingshilfe aktiv sind.
Die Druckversion ist auf Bundesebene bereits vergriffen, einige Restexemplare liegen uns noch vor und können über bdkj@dont-want-spam.bdkj.info bestellt werden.

Weitere Informationen zur Aktion sowie die Arbeitshilfe als PDF sind auf der website der BDKJ Bundesebene unter www.zukunftszeit.de eingestellt.

Materialien zur Bundestagswahl 2017

Die Materialien wurden von der BDKJ-Landesstelle und dem Landesarbeitskreis (LAK) Jugendpolitik entwickelt und sollen Engagierte in den Jugendreferaten, Mitgliedsverbänden und Jugendorganisationen bei ihren Aktionen zur Bundestagswahl 2017 unterstützen.

  • Handreichung zum Umgang mit der AfD   [pdf; 549 KB]
    Die AfD lädt ein - sollen wir hingehen? Sollen wir die AfD einladen? Auf diese und ähnliche Fragen gibt dieser Flyer Antworten. Damit seid ihr bei einem Aufeinandertreffen gut vorbereitet.

  • Bierdeckel mit Argumenten gegen Stammtischparolen 
    Diese Getränkeuntersetzer helfen, Stammtischparolen zu wiederlegen und stoßen eine Diskussion darüber an. Die Bierdeckel liefern zu drei typischen Parolen die nötigen Gegenargumente auf der Rückseite - damit ihr beim nächsten Stammtisch-Gespräch gut Kontra geben könnt.

  • Postkarten für eine bunte Gesellschaft
    Die Postkarten sind für Freizeiten gedacht - alle TeilnehmerInnen haben so die Möglichkeit bunte Grüße nach Hause zu schicken und ein Zeichenfür eine tolerante und vielfältige Gesellschaft zu setzen.

>> Alle Materialien können bei der Fachstelle Politik & Verband kostenlos bestellt werden.

Virtuelle Lichterkette für Demokratie

Eine Aktion der BDKJ-Verbände im Südwesten

Gemeinsam mit vielen Engagierten aus den BDKJ-Diözesanverbänden Fulda, Mainz, Limburg, Speyer, Trier, Rottenburg-Stuttgart und Freiburg möchten wir eine Lichterkette für eine bunte Demokratie durch das Internet wandern lassen. 

So geht´s: Postet einen Videoclip mit euren Statements für Demokratie auf Facebook unter dem Hashtag #lichterkettedemokratie und gebt eine Kerze von rechts nach links durchs Bild. So wächst nach und nach eine lange Kette. 

Mehr Infos zur Aktion: www.bdkj-fulda.de/themen/zukunftszeit

Fachtag Zukunftszeit - Dokumentation

Am Samstag, den 08. April 2017 fand im jugendpastoralen Zentrum Stuttgart ein Fachtag für Interessierte und MultiplikatorInnen statt.

Die Dokumentation zum Fachtag steht nun zum Download bereit. Ebenso die dort erwähnten Anhänge.

Wer am Grundsatzreferat "Mit KISSeS gegen PAKOs" von Prof. Dr. Kurt Möller interessiert ist, wendet sich bitte an die BDKJ Diözesanstelle.

- Dokumentation der Workshops
- Vilém Flusser
- Malteser Info-/Angebotsflyer als Beispiel
- Malteser Angebotsabfrage Flüchtlingshilfe
- Kirche, beweg' dich
- AfD und Homosexuelle
- IDAHOBIT Erklärung

Kontakt

Jonas Modrow
Jonas Modrow
Bildungsreferent Interkulturelle Jugendarbeit und Jugendreferent Stuttgart
0711 63301116
j.modrow@kath-juref-stuttgart.de