katholisch. politisch. aktiv.

ARCHIV

Berichte 2016

17. - 19.10.2016 Kirchheim

Berufsvorbereitungsseminar

Vom 17. - 19.10. unterstützte Bildungsreferent Achim Braiger die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des "Kommunikationszentrums für interkulturelle Zusammenarbeit" (KIZ) in Kirchheim bei der Durchführung des BVS nach dem Konzept von Doris Kurka und Wolfgang Schinko (beide KIZ). Für und mit über 20 Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse der Raunerschule Kirchheim sowie deren Klassenlehrerin wurde an 3 Tagen "Arbeitsalltag" simuliert. Bewerbungsgespräche, Produktion, Gehaltsauszahlung, alles was im "Reallife" auch dazu gehört, wurde in einem Planspiel nachgespielt. Wichtig war, die zeitnahe und persönliche Rückmeldung an die TeilnehmerInnen durch die verantwortlichen Leitungspersonen.

Alles in allem eine gelungen erste Kooperation der Fachstelle. Der praktische Start ist gelungen.

Berichte 2017

16.03.2017 Untermarchtal

Fachtag der kath. ReligionslehreInnen an berufl. Schulen

Im Rahmen des Fachtages "Geht an die Ränder!" bot Bildungsreferent Achim Braiger zusammen mit Dr. Maria Hackl (DiCV Ro.-St.) und Birgit Simon (Regionales Ausbildunsgzentrum Ulm) einen Workshop mit dem Thema"Was passiert neben und nach der Berufsschule" an. Nachdem das Interesse am Vormittag von den eher an Förder- und Unterstützungsmaßnahmen für schwächere und benachteiligte Schüler war, zeigten sich die TeilnehmerInnen der zweiten Runde am Nachmittag eher an den Lebenswelten der jungen Menschen interessiert. In beiden Fällen gelang es dem ReferentInnenteam die TeilnehmerInnen mit Informationen und neuen Impulsen zu versorgen. 

09.05.2017 Waiblingen-Neustadt

Religionspädagogischer Tag an der Friedensschule

Am 09.05.2017 fand in der Friedensschule Neustadt in Waiblingen der religionspädagogische Tag statt. Beteiligt daran war u.a. auch die Fachstelle J.A.B.. Mit sieben Schülerinnen und Schülern der siebten und achten Klasse wurde unter dem Motto "Mein Traumberuf und ich - passen wir zusammen?" versucht, sich über die eigenen Fähigkeiten klarer zu werden, Informationen über Wunschberufe und Alternativen gesammelt und sich über Ausbildungsbetriebe in der Umgebung informiert. Ein gelungener Tag für Schüler und Referent.

10., 17. und 24.07.2017 Sindelfingen

Projekttage

Im Rahmen der Projekttage waren wir an der Gottlieb-Daimler-Schule 1 in Sindelfingen. Nach den Workshops jeweils am Montag, die sich mit den Zukunftszielen der Berufsschüler beschäftigten, ging es dann raus um sich kreativ, sprich fotografisch mit dem Thema Zukunft auseinanderzusetzen. Einige tolle Fotos sind dabei entstanden.

13.07.2017 Böblingen

Blockschülertreff

Am 13.07.2017 lud Betriebsseelsorger Walter Wedl zum ersten Blockschülertreff ins Arbeiterzentrum Böblingen ein. Eingeladen waren die Auszubildenden der Gottlieb-Daimler-Schule 1, Verfahrensmechaniker - Beschichtungstechnik. Zusammen mit Religionslehrer Jörg Rinderknecht und Diakon Guido Bömer von der GDS 1 und Anita Heumos vom Juref BB war Bildungsreferent Achim Braiger mit von der Partie. Ein Nachmittag mit interessanten Gesprächen und Einblicken. Im Herbst wird dieses Treffen wiederholt, er soll als regelmäßiges Angebot für die Azubis eingerichtet werden.

13.09.2017 Ludwigsburg

Workshop an der Mathilde-PlanckSchule

Stärken erkennen, eigene Fähigkeiten entdecken. An der Mathilde-Planck-Schule in Ludwigsburg gingen Schüler der Berufsfachschule pädagogische Erprobung (BFPE) den Fragen "was kann ich gut?", "was macht mich aus?" nach. Im Rahmen der Willkommenswoche für die neuen Schüler führte die Fachstelle mit Bildungsreferent Achim Braiger für die beiden neuen Klassen jeweils einen ca. dreistündigen Workshop durch.

Als Fortsetzung ist im Dezember ein Praxisseminar zur Berufs-/Ausbildungsplatzfindung geplant.

Einen Ausführlichen Bericht über die Veranstaltungen mit den BFPE-Klassen an der MPS sowie Materialien zum Download unter: jab.bdkj.info/bfpe

22.10.2017 Böblingen

2. Blockschülertreff

Zum zweiten Mal fand das Angebot des Blockschülertreffs für die Azubis der GDS1 im Arbeiterzentrum der Betriebsseelsorge statt. Ein gelungener Nachmittag, eine für die Auszubildenden willkommene Abwechslung. Einhellig positiv waren die Einschätzungen der Teilnehmer, der Wunsch nach Wiederholung wurde eindeutig geäußert. Also lassen wir uns nicht lumpen, 2018, vor den Pfingstferien ist der nächste Termin anberaumt. Dann etwas später in den Abend hinein, wenn das Wetter schon mitmacht werden wir die Sonne auf der Terrasse genießen.

16.11.2017 Ludwigsburg

Workshop im Rahmen der Berufsorientierungswoche

Im Rahmen der Berufsorientierungswoche der 2 jährigen Berufsfachschule an der Mathilde-Planck-Schule in Ludwigsburg fand ein Workshop zum Thema "Mein Wunschberuf und ich - passen wir zusammen?" statt. Eigene Fähigkeiten in Eigen- und Fremdwahrnehmung erkennen als ersten Schritt und die Klärung der Berufsbilder von Wunschberufen der Schülerinnen und Schüler als zweiten Schritt waren Inhalt des 3 stündigen Workshops.

Hier der Bericht auf der Homepage der Mathilde-Planck-Schule.

12. und 14.12.2017 Ludwigsburg

Praxisworkshop an der Mathilde-Plank-Schule

Als Fortführung zum Workshop an der Mathilde-Planck-Schule in Ludwigsburg mit den Klassen 1BFPE1 und 1BSPE2 in der Willkommenswoche mit dem Inhalt, Stärken und Fähigkeiten erkennen und benennen wurden wir nun praxisnäher. Nach theoretischem Input in Seminarform setzten die Schülerinnen und Schüler die vermittelten Kenntnisse um. Berufswahltests, Ausbildungsplatz- und Praktikumssuche mit telefonischer Kontaktaufnahme standen im zweiten teil im Mittelpunkt. Ein Workshop zur Berufsinformation an der Mathilde-Planck-Schule mit den Klassen der Berufsfachschule Pädagogische Erprobung.

Einen Ausführlichen Bericht über die Veranstaltungen mit den BFPE-Klassen an der MPS sowie Materialien zum Download unter: http://jab.bdkj.info/bfpe

Berichte 2018

14./15.03.2018 Untermarchtal

Jahresfachtagung der kath. ReligionslehrerInnen an beruflichen Schulen

Gerne nahmen die Bildungsreferenten Jo Aubele und Achim Braiger die Einladung an, als Gäste an der Jahresfachtagung der kath. ReligionslehrerInnen an beruflichen Schulen in Untermarchtal teilzunehmen. Im Mittelpunkt standen die Kontakt- und Netzwerkarbeit und damit verbunden das Vorstellen und Bekanntmachen der Fachstelle und der Bildungsreferenten. Einige gute Gespräche konnten geführt werden, ein erster Auftakt ist erfolgt. Wir werden sehen, was sich daraus entwickelt.

04.04.2018 Stuttgart

Ausbildungscampus

Am Mittwoch nach Ostern war die Fachstelle in Person von Bildungsreferent Achim Braiger im Ausbildungscampus Stuttgart aktiv. Im Rahmen des dortigen Ferienangebots fand ein Workshop zum Thema Stärken und Fähigkeiten mit ca. 25 jungen Menschen, fast ausschließlich junge Geflüchtete mit stark unterschiedlichen Sprachkenntnissen, statt. Entdecken, Erkennen und Wertschätzen lernen von eigenen Fähigkeiten und Stärken waren Inhalt des Vormittags. Ein gelungener Anfang, weiter intensivere Kooperationen, wenn möglich zusammen mit dem Jugendreferat in Stuttgart, sind bereits in Planung.

Kooperation mit dem Ausbildungscampus Stuttgart

Workshops und personales Angebot

Seit den Osterferien 2018 läuft nun die Kooperation mit dem Ausbildungscampus in Stuttgart. Als erster Schritt fand im Rahmen des Ferienprogramms ein Workshop zur Findung der eigenen Stärken und Fähigkeiten statt. In der folgenden Zeit wollen wir versuchen über ein niederschwelliges personales Angebot in Verbindung mit konkreten abfragbaren Hilfsangeboten (Unterstützung bei Bewerbungen, Lebenslauf erstellen, ...) in persönlichen Kontakt zu den jungen Menschen zu kommen. Dadurch wollen wir deren Fragen, Wünsche und Bedürfnisse in Erfahrung bringen, um dann gezielte Angebote, wenn möglich in Zusammenarbeit mit dem Dekanatsjugendreferat Stuttgart sowie den Fachstellen und Verbänden des BDKJ, zu initiieren.

Kooperation mit dem Ausbildungscampus geht weiter

Personales Angebot in Stuttgart

Am Ausbildungscampus in Stuttgart zeigt sich die Fachstelle nun mit einem 14-tägigen Angebot. Hilfestellung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen, bei der Ausbildungsplatzsuche, aber auch ganz einfach auf alltägliche Fragen des Lebens von jungen Menschen, hauptsächlich jungen Geflüchteten Antworten zusammen zu suchen das versuchen wir jeweils Mittwoch Nachmittags im Ausbildungscampus. Bis Ende des Jahres wollen wir "Dasein" und schauen, was sich daraus entwickelt.

12./13.09.2018 Ludwigsburg

Willkommenswoche - Seminar an der Mathilde Planck-Schule

Zum zweiten Mal kam es mit der MPS im Rahmen der Willkommenswoche zu einer Kooperation. Mit den beiden AVdual Klassen wurde jeweils ein halber Schultag verbracht. Dank des guten Wetters konnte ein Teil des Seminars jeweils im Freien durchgeführt werden. Ein Aspekt, der allen Beteiligten gut tat. Zu Beginn standen für die neuen Klassenverbände Kooperationsübungen auf dem Plan. Wichtige Inhalte, da die SchülerInnen neu aus dem ganzen Landkreis kommen und sich zum großen Teil noch nicht kennen. Nachdem hier Erfahrungen in Groß- und Kleinteams mit den neuen KlassenkameradInnen gemacht wurden, ging es an die Beschäftigung mit uns selbst. Welche Rollen habe ich in meinem Leben inne, und mit welchen persönlichen Ressourcen nutze ich dabei. Dann kam die wohlverdiente Mittagspause. Im Anschluss daran ging es für die SchülerInnen darum, Lebensereignisse zu betrachten, die für sie persönlich wichtig waren. Welche Fähigkeiten halfen dabei, dass Dinge gelingen konnten, unter dieser „Überschrift“ sollten diese Ereignisse betrachtet werden. Der Abschluss stand dann unter dem Motto „Was ich mir für das Schuljahr vornehme“. JedeR sollte für sich zwei bis drei Aspekte finden, diese werden dann auch immer wieder im Laufe des Schuljahres angeschaut und auf „Zielerreichung“ überprüft.