katholisch. politisch. aktiv.

Die BDKJ-Landesstelle

Die Landesstelle des BDKJ vertritt die Interessen der BDKJ-Diözesanverbände Rottenburg-Stuttgart und Freiburg gegenüber der Landespolitik und sorgt so für gute Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit in Baden-Württemberg, insbesondere in den Bereichen des ehrenamtlichen Engagements und der Kooperation von Jugendarbeit und Schule.

Dies geschieht über die kontinuierliche Mitarbeit in Gremien und Kommissionen auf Landesebene. Darüber hinaus trägt der BDKJ für ihn wichtige Themen immer wieder offensiv an Politiker*innen und zuständige Stellen heran und initiiert Fachgespräche und Besuche, beispielsweise in Zeltlagern und während der 72-Stunden-Aktion. Ein wichtiger Kooperationspartner ist dabei der Landesjugendring. Als Zusammenschluss von über 25 Jugendverbänden und der kommunalen Ringe in Baden-Württemberg ist er in allen Fragen der Jugendarbeit Ansprechpartner von Ministerien und Parteien. Gleichzeitig versteht er sich allgemein als Lobby von Kindern und Jugendlichen.

Die BDKJ-Diözesanleitungen und der BDKJ-Landesreferent werden bei ihrer Arbeit durch den Landesarbeitskreis Jugendpolitik (LAK Jupo) unterstützt, in dem Vertreter der beiden BDKJ-Diözesanversammlungen mitarbeiten. Im LAK wird die gemeinsame Linie vereinbart und werden die Außenvertretungen koordiniert. Beispielsweise zur 72-Stunden-Aktion veröffentlichte der LAK politische Thesen.

Die BDKJ-Landesstelle berät und unterstützt Verbände und Dekanate bei der Durchführung von (jugend-)politischen Aktionen.
Seit 1. Februar 2020 ist Dominik Nawratil BDKJ-Landesreferent.

>> Landesjugendring Baden-Württemberg
>> BDKJ-Diözesanstelle Freiburg

 

Fachtag Wahlalter in St. Fidelis - Stuttgart, 16.07.2022

Baden-Württemberg hat dieses Jahr die Absenkung des Wahlalters auf 16 bei Landtagswahlen beschlossen, bei Bundestags und EU-Wahlen gilt weiter Wählen ab 18! Ein elementarer Teil von Jugendbeteiligung ist das Wahlrecht. Der BDKJ setzt sich dafür auch ein. Doch ab wann sollten Kinder und Jugendliche wählen dürfen? Wollen oder können Kinder und Jugendliche das? Sollte nicht auch das passive Wahlalter gesenkt werden? Diesen und weiteren Fragen wollen wir gemeinsam mit Expert*innen in Workshops und Podien diskutieren, mit dem Ziel als BDKJ Baden-Württemberg Erkenntnisse für eine Positionierung zu gewinnen. 

Referent*innen:

Prof. Dr. Thorsten Faas (FU Berlin)
Tim Gensheimer (Sinus Institut)
Maria Haller-Kindler (Kinderbeauftragte Stadt Stuttgart)
Prof. Dr. Hermann Heußner (Hochschule Osnabrück)

 

Wann: 16.07.2022 von 10:00 -16:30 Uhr

Wo: Gemeindezentrum St. Fidelis Stuttgart Seidenstraße 39, 70174 Stuttgart

Anmeldeschluss: 03.07.2022

    Anmeldung Fachtag Wahlalter

    am 16. Juli 2022 in St. Fidelis, Stuttgart

  1. Ich bin damit einverstanden, dass...

  1. * Dies ist ein Pflichtfeld