katholisch. politisch. aktiv.

Das Bischöfliche Jugendamt als Arbeitgeber*in

Im Bischöflichen Jugendamt (BJA) und beim BDKJ-Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart arbeiten rund 150 Menschen in den verschiedensten Berufszweigen.

  • Sozialpädagog*innen
  • Religionspädagog*innen
  • Sozialarbeiter*innen
  • Theolog*innen
  • Diplompädagog*innen

sind überwiegend als Jugendreferent*innen in den BDKJ-Dekanatsstellen oder als Bildungsreferent*innen in den Mitgliedsverbänden und BDKJ/BJA-Fachstellen beschäftigt.

  • Verwaltungsangestellte
  • Kaufleute für Bürokommunikation

arbeiten im Sekretariats- oder kaufmännischen Bereich.

Unsere Kultur im Bischöflichen Jugendamt

Die Mitarbeiter*innen im Bischöflichen Jugendamt arbeiten gerne hier, weil in unserem Arbeitskontext flache Hierarchien gelebt werden und Teamarbeit eine große Rolle spielt.
Auch in berufsgruppenübergreifenden Teams werden gemeinsame Themen für die Einrichtung bearbeitet und weiterentwickelt. Wir pflegen eine DU-Kultur über die Hierarchiebenen hinweg. Es gibt vielfältige Konferenzen, Treffen und Feste im Jahreskreislauf und die Möglichkeit, die anstehende Arbeitszeit sehr frei und eigenständig einzuteilen. 
Unser Verständnis von Personalentwicklung geht sowohl von „oben nach unten“, in dem die direkten Vorgesetzten den Bereich Kompetenzentwicklung regelmäßig thematisieren und ggf. auch Fortbildungsangebote unterbreiten, aber auch von „unten nach oben“, d.h. wenn Mitarbeiter*innen ihre Ideen und Projektvorschläge einbringen, können diese in die Tat umgesetzt werden. 
Das Leben hält für jeden Menschen verschiedene Phasen und auch Herausforderungen bereit. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und gehen mit verschiedenen Teilzeitmodellen auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen ein.

Gehalt

Wir bezahlen nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart (AVO-DRS), in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Unsere Benefits für Mitarbeitende

Finanzielle Leistungen

  • Jahressonderzahlung im November
  • Zusatzzahlung für Kinder, für die Anspruch auf Kindergeld besteht (bis Entgeltgruppe 9)
  • Betriebsrente zur Absicherung von Alter, Invalidität und Tod über die Zusatzversorgungskasse des Kommunalen Versorgungsverbands Baden-Württemberg (ZVK-KVBW)
  • Möglichkeit auf Gehaltsvorschuss/ KFZ-Darlehen zum Kauf eines Dienstfahrten notwendiges Fahrzeug auf Antrag
  • Arbeitgeberzuschuss zu vermögenswirksame Leistungen 
  • Berechtigungsschein zum Kauf eines neuen PKW
    Damit können Mitarbeiter*innen, die ihren PKW überwiegend dienstlich nutzen, Rabatte bei Autoherstellern erhalten, die mit der Diözese Großabnehmerverträge haben.
  • Günstigerer Tarif bei der KFZ-Haftpflichtversicherung 
  • Günstigere Mietwagenkonditionen bei Europcar für die private Nutzung 
  • Jobticket über Großkundenrabatt der Deutschen Bahn
  • Reisekostenerstattung für dienstlich angeordnete Fahrten (Dienstfahrten)
  • Erstattung der Umzugskosten in bestimmten Fällen (z. B. bei dienstlicher Abordnung oder Versetzung)
  • Trennungsgeld (z. B. bei Abordnung, Umzug mit der Zusage auf Umzugskostenvergütung) 
  • Jubiläumsgeld bei Vollendung der 25-jährigen und der 40-jährigen Beschäftigungszeit
  • Zulage für Jugendreferent*innen in der Entgeltgruppe 10 nach dreijähriger Tätigkeit; auf Antrag

Familienfreundlichkeit

  • Arbeitsbefreiungen zur Betreuung oder Pflege Angehöriger und in besonderen Situationen, Geburt/Tod/Patenamt….
  • Arbeitsbefreiung am Gründonnerstag, Hl. Abend und Silvester 
  • Kinderbetreuung bei mehrtägigen Veranstaltungen 
  • Sabbatzeit und Teilzeitstellen im Sinne unserer familienfreundlichen Personalarbeit, um die unterschiedlichen Lebensentwürfen zu berücksichtig

Personalentwicklung

  • 5 Tage/Jahr für Fortbildungen und 5 Tage/Jahr für Exerzitien auf Antrag
  • umfassendes Einführungsprogramm / Coaching und Supervision im ersten Jahr
  • Kostenübernahme für Sehhilfen bei Bildschirmarbeitsplätzen

Weitere Benefits

  • Mobiles Arbeiten sowie transparente und flexible Regelungen zur Arbeitszeit mittels eines Arbeitszeitkontos in Ampelregelung.
  • Rahmenverträge über die ökumenische Einkaufsplattform WGKD (Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland) für etwa Handyverträge und Büroausstattung. www.wgkd.de/startseite.html
  • Rahmenverträge mit Begeca www.begeca.de/de/
  • Zehn Tage bezahlten Sonderurlaub für ehrenamtliches Engagement.