katholisch. politisch. aktiv.

J.A.B. - Jugend.Arbeit.Bildung.

Die Fachstelle J.A.B. wendet sich an benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene mit niedrigem Bildungsabschluss, die bislang wenig oder gar keinen Kontakt zu kirchlichen Angeboten hatten.

Sie möchte diese Jugendlichen beim Übergang Schule/Beruf begleiten und ihnen gerade in dieser Zeit des Umbruchs Ansprechpartner in allen Lebens- und Glaubensfragen sein.

Dies wird anhand von niederschwelligen Angeboten in der außerschulischen Bildung erreicht, zu denen auch verschiedenartige Projekte unter Beteiligung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zählen. Indem sie bei der Planung und Durchführung einbezogen werden, erfahren gerade diese Jugendlichen ihre Stärken und Kompetenzen, was sich wiederum positiv auf ihren Selbstwert auswirkt. So wird etwa einmal jährlich eine Pfingstfreizeit mit den Auszubildenden des Regionalen Ausbildungszentrums Ulm (RAZ) stattfinden.

Innerhalb der Dekanatsjugendreferate und Mitgliedsverbände des BDKJ ermöglicht die Fachstelle Kooperationen und Vernetzungsarbeit untereinander, mit dem Ziel, die Beteiligten für die Bedürfnisse dieser Zielgruppe zu sensibilisieren. Auch mit anderen Akteuren (Caritas, Landesarbeitsgemeinschaft kath. Jugendsozialarbeit usw.) aus den Bereichen Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe vernetzen sich die MitarbeiterInnen der Fachstelle.

Die Fachstelle bietet Berufsschulen Workshop-Module zur Gesprächsführung, Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktbewältigung an, die auf die Bedürfnisse und Zusammensetzungen in diesem Schulsystem zugeschnitten sind. Weitere Informationen hierzu im Flyer "Coach of my life".

Ein weiterer Tätigkeitsbereich der Fachstelle ist die aufsuchende Arbeit in Jugendhäusern oder Wohngruppen, sowie die Vernetzung und Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, die ebenfalls mit dieser Zielgruppe arbeiten.

 

Zur Homepage

Berichte

17. - 19.10.2016 Kirchheim

Berufsvorbereitungsseminar

Vom 17. - 19.10. war Bildungsreferent Achim Braiger zusammen mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des "Kommunikationszentrums für interkulturelle Zusammenarbeit" (KIZ) in Kirchheim verantwortlich für die Durchführung des BVS nach dem Konzept von Doris Kurka und Wolfgang Schinko (beide KIZ). Für und mit über 20 Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse der Raunerschule Kirchheim sowie deren Klassenlehrerin wurde an 3 Tagen "Arbeitsalltag" simuliert. Bewerbungsgespräche, Produktion, Gehaltsauszahlung, alles was im "Reallife" auch dazu gehört, wurde in einem Planspiel nachgespielt. Wichtig war, die zeitnahe und persönliche Rückmeldung an die TeilnehmerInnen durch die verantwortlichen Leitungspersonen.

Alles in allem eine gelungen erste Kooperation der Fachstelle. Der praktische Start ist gelungen.

16.03.2017 Untermarchtal

Fachtag der kath. ReligionslehreInnen an berufl. Schulen

Im Rahmen des Fachtages "Geht an die Ränder!" bot Bildungsreferent Achim Braiger zusammen mit Dr. Maria Hackl (DiCV Ro.-St.) und Birgit Simon (Regionales Ausbildunsgzentrum Ulm) einen Workshop mit dem Thema"Was passiert neben und nach der Berufsschule" an. Nachdem das Interesse am Vormittag von den eher an Förder- und Unterstützungsmaßnahmen für schwächere und benachteiligte Schüler war, zeigten sich die TeilnehmerInnen der zweiten Runde am Nachmittag eher an den Lebenswelten der jungen Menschen interessiert. In beiden Fällen gelang es dem ReferentInnenteam die TeilnehmerInnen mit Informationen und neuen Impulsen zu versorgen. 

Termine

Infos zu den anstehenden Terminen der Fachstelle.

09.05.2017 Waiblingen

Religionspäd. Tag

Workshop zur Berufsfindung an der Friedensschule Neustadt im Rahmen des dortigen religionspäd. Tages.

11.06. - 17.06.2017 Heidelberg

24.06.2017 Ebersberg

Kontakt

Achim Braiger
Achim Braiger
Bildungsreferent JAB
07153 3001 143
abraiger@bdkj.info
Petra Walter-Nagel
Petra Walter-Nagel
Verwaltungsangestellte im Sekretariat
07153 3001 177
pwalter-nagel@bdkj.info

Downloads